ESPEasy: 3-Wege Pushbutton z.B. für Abblendlicht und Fernlicht

Heute hat mich mal wieder die Bastelwut gepackt und ich habe mich gefragt, wie ich meine folgende Anforderung realisiere. Es geht um ein Arbeitslicht am Auto, dieses hat eine Spot- und eine Flood-Funktion. Beide Funktionen will ich aber nur mit einem Pushbutton nutzen können, ebenso wie das Licht ausschalten. Dabei habe ich keine Lust alle Funktionen immer wieder durchzappen zu müssen. Auch fehlte mir die Zeit und die Lust alles von Grund neu aufzubauen und zu programmieren. Für Sensoren habe ich gerne ESPEasy genutzt für Aktoren i.d.R. eher Tasmota. Jetzt aber das Problem: Was nutze ich nun? … ESPEasy… lese hier weiter wie das umgesetzt wurde!

„ESPEasy: 3-Wege Pushbutton z.B. für Abblendlicht und Fernlicht“ weiterlesen

HABridge 5.3.1 RC3 unter Debian 10 installieren

Install HABridge 5.3.1 RC3 under Debian 10

Datum: 03.12.2020

Jeder kennt es, es werden manche einige Anleitungen im Internet durchforstet und dennoch kommt man nicht zum Ziel. So ging es mir auch – und zwar mit HABridge. In beiden Versionen die ich getestet habe konnte Alexa nicht meine Geräte finden. Einmal Version 4.8.x und 5.2.x

Everyone knows the problem: You read some Tutorials and they didn’t realy work. I had exactly the same problem, while I am trying to install and use HABridge. I had tested two versions, 4.8 and 5.2 – but Alexa didn’t find any device.

„HABridge 5.3.1 RC3 unter Debian 10 installieren“ weiterlesen

LED vs. Halogen: Heute Fahrradlicht vs. Rollerlicht

Mal wieder wollte ich, auch zum stillen meiner Neugier ein LED vs. Halogenlicht-Test durchführen.
Dieses mal setzt sich das ungleichen Paar aus einem LED Fahrradlicht von „Busch und Müller – Lumotec IQ Cyo E Premium“ und einer „Phillips Xtrem-Vision +130“ in einem „Rex RS 450 Roller“ zusammen.

Übrigens: Mehr zu den LED vs. Halogen spielerein

„LED vs. Halogen: Heute Fahrradlicht vs. Rollerlicht“ weiterlesen

Eriba Triton 1974 – Arbeitstag Nummer –Lalala– ::: Ready for the Road!

Was soll ich sagen, wir haben es geschafft und sind los – wenn auch nicht komplett fertig gestellt. Aber was solls, es gibt immer was zu Schrauben und so kann man im ersten Urlaub auch einfach ein Gedanken dran verschwenden, was nicht so gut ist. Um die Erinnerungen etwas aufzufrischen, im letzten Post gab es nur ein Zwischenbericht, aber es gab keine einzige fertige Sache. Das ist natürlich sehr sehr ärgerlich. Jetzt gibt es wenigstens mit abgeschlossenen Arbeiten.

„Eriba Triton 1974 – Arbeitstag Nummer –Lalala– ::: Ready for the Road!“ weiterlesen